Erbschaften und Legate

 

 

 

Wirken über den Tod hinaus ...

Was von uns bleibt, ist die Erinnerung – an unsere Persönlichkeit, unsere besonderen Eigenschaften und unsere guten Taten.

Wenn auch etwas Materielles zurück bleibt, möchten wir auch selbst bestimmen, was damit passiert. Hier ist ein Testament ratsam. „Vergissmeinnicht“ informiert darüber, was zu beachten ist, wenn wir unsere Verlassenschaft einem wohltätigen Zweck widmen wollen.

In Österreich regelt die gesetzliche Erbfolge, wer im Todesfall erbberechtigt ist. Wer über die Aufteilung seines Erbes selbst verfügen möchte, sollte dies in einem Testament regeln. Wichtig ist, dass die gesetzlichen Erben weiterhin Anspruch auf ihren gesetzlichen Pflichtteil haben.

Broschüre “Was Sie rund um das Testament wissen sollten”

Vergissmeinnicht – die Initiative für das gute Testament hat eine Broschüre zum Thema Testament und Erbrecht erstellt. Darin finden Sie Antworten auf Fragen zur gesetzlichen Erbfolge, zum gesetzlichen Pflichtteil sowie Testamentsspenden. Gerne senden wir Ihnen Ihren persönlichen Erbrechtsratgeber kostenlos und unverbindlich zu. Für die Erstellung eines Testaments und die Klärung individueller rechtlicher Fragen ist es ratsam, sich an einen Notar zu wenden. Hier können Sie diese Broschüre kostenlos bestellen. Mit der Broschüre erhalten Sie auch den Kupon der Initiative Vergiss mein nicht „Einladung zu einem kostenlosen Erstberatungsgespräch“, der bei allen österreichischen Notariaten eingelöst werden kann.

Wer bekommt wie viel?

Wer erbt, wenn ich kein Testament hinterlasse? Ist die gesetzliche Erbfolge für mich passend? Wer hat Anspruch auf den gesetzlichen Pflichtteil und über welches Vermögen kann ich frei verfügen? Über all diese Fragen können Sie sich mit dem neuen Testamentsrechner einen Überblick verschaffen.