Weltherztag 2020

 

 

 

"Be a heart hero" - werden Sie zum Herzenshelden!​

32.148 Österreicher*innen starben im Jahr 2019 an Herz-Kreislauferkrankungen, das sind rd. 39% aller Todesfälle. Somit ist der Herztod die Todesursache Nummer 1 in Österreich und auch weltweit.

Wissen ist die beste Lebensversicherung! Nur wer die eigenen Gesundheitswerte und somit auch seine Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen kennt, kann selbst aktiv etwas dagegen tun und wenn nötig mit ärztlicher und medikamentöser Unterstützung dagegenwirken. Daher starteten wir einen Aufruf zur Teilnahme am  Herz-Risikotest, der im Auftrag der Deutschen Herzstiftung von Prof. Dr. med. Helmut Gohlke entwickelt und dem Österreichischen Herzfonds freundlicherweise zur Nutzung freigegeben wurde. Er soll helfen, das persönliches Herzinfarkt-Risiko besser einzuschätzen. Außerdem riefen wir dazu auf, unser kostenloses Informationsmaterial wie den Herzwegweiser, Blutdruck- und Medikamentenpässe, und vieles mehr anzufordern.

1. Wiener Frauengesundheitswoche

Die 1. Wiener Frauengesundheitswoche informierte von 28. September bis 2. Oktober 2020 über gesundheitliche Themen, die Frauen in verschiedenen Lebensphasen betreffen. Die Beiträge waren unter www.wienerfrauengesundheitswoche.at abrufbar, hier das  Programm. Der Dienstag war besonders der Frauengesundheit gewidmet.

 

Dienstag 29.09.2020 – Frauengesundheit ein Leben lang

17:30 Uhr: Frauenherzen schlagen anders (Live Stream Vortrag)

Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer

https://wienerfrauengesundheitswoche.at/home/programm/live-streams.

Internistin/Kardiologin, 40 Jahre in Wien tätig, seit 2019 Vizepräsidentin des Österreichischen Herzfonds:

Frauenspezifische Fragestellungen haben stets ihr besonderes Interesse geweckt und sie unter anderem in ihrem ärztlichen Handeln geleitet. Unterschiede zwischen Frauen und Männern im Hinblick auf Ursachen, Manifestationsformen, Untersuchungsmöglichkeiten und Therapien  bei Herzerkrankungen sind Gegenstand vieler Untersuchungen – wir werden versuchen ihnen näherzukommen.