Blutdruck

Mit jedem Herzschlag wird Blut in die Schlagadern (Arterien) gepumpt, damit das Blut in alle Bereiche des Körpers fließen kann. Die Kraft, die das Blut dabei auf die Gefäßwand der Arterien ausübt, wird Blutdruck genannt. Er wird in „mmHg“ gemessen. Der Wert ist optimal, wenn er unter 130/80 mmHg liegt.

Der Blutdruck wird mit 2 Werten angezeigt:
Der 1. Wert – der sogenannte systolische Blut­druck – zeigt den (höheren) Wert, wenn sich das Herz zusammenzieht.
Der 2. Wert – der sogenannte diastolische Blutdruck – zeigt den (niedrigeren) Wert, wenn das Herz entspannt ist.

Wann spricht man von Bluthochdruck?

Blutdruckwerte unterliegen großen Schwankungen. Um Bluthochdruck festzustellen, wird empfohlen, ca. 30 Selbstmessungen vorzunehmen und diese Werte aufzuschreiben. Erst wenn mehr als 7 von 30 Werten einer Messreihe erhöht sind, spricht man von Bluthochdruck. In unserem kostenlosen Blutdruckpass können die Werte eingetragen und zum Arztbesuch mitgenommen werden. Hier können Sie unseren kostenlosen Blutdruckpass bestellen!

So messen Sie Ihren Blutdruck:
Verwenden Sie vorzugsweise ein Oberarmmessgerät. Setzen Sie sich entspannt hin und stellen Sie die Füße auf den Boden. Die Manschette muss sich auf Herzhöhe befinden, der Arm wird auf einer Unterlage abgestützt.

Warum ist Bluthochdruck so gefährlich?

Bluthochdruck macht über Jahre keine Beschwerden und wird daher häufig erst erkannt, wenn Komplikationen auftreten. Regelmäßige Kontrollen sind daher wichtig. Ist der Blutdruck leicht erhöht, bringen ihn oft schon Ausdauertraining und die Rückkehr zum Sollgewicht wieder in Balance. Stark erhöhter Blutdruck muss meist ein Leben lang medikamentös behandelt werden.

Ein gesunder Lebensstil wirkt sich positiv auf Ihren Blutdruck aus

Man kann Bluthochdruck vorbeugen und ihn auch sehr gut behandeln, aber es ist wichtig, ihn rechtzeitig zu entdecken. Dafür sind regelmäßige Blutdruckmessungen der einzige Weg.

Tipps für ein herzgesundes Leben

Messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck und gehen Sie einmal jährlich zur Vorsorgeuntersuchung. Versuchen Sie, ein herzgesundes Leben zu führen. Wir unterstützen Sie dabei mit unseren kostenlosen Drucksorten, die wir Ihnen einfach und unkompliziert portofrei zusenden. Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und besuchen Sie unseren Vorsorgebereich auf unserer Website.

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende

Heuer feiern wir unser 50 Jahr Jubiläum. Der Österreichische Herzfonds konnte 1971 nur gegründet werden, weil viele Menschen die Aktion “Schach dem Herztod” mit ihrer Spende unterstützt und damit den Grundstein für unsere – nun bereits 50 Jahre dauernde – Arbeit gelegt haben. Nur mit Hilfe unserer treuen Unterstützer*innen, die teilweise seit vielen Jahren unsere Aktionen und Projekte mit ihren regelmäßigen Spenden unterstützen, können wir unsere Projekte und Aktivitäten durchführen und dadurch die Sterblichkeit an Herzerkrankungen und Herzinfarkt senken, die Behandlung von Patient*innen verbessern und dadurch Leben retten. Unterstützen auch Sie uns dabei mit Ihrer Spende. Die Spenden an den Österreichischen Herzfonds sind steuerlich absetzbar und zusätzlich durch das Spendengütesiegel ausgezeichnet. Danke.